Programm bei Impulse4Travel auf Mallorca | impulse4travel

Programm


Impulse4Travel – Werkstatt für eTourismus 2012 ist ein mehrtägiger Workshop zum Thema „Soziale Innovationen im Tourismus – ausgelöst durch die Digitalisierung der Gesellschaft“. Die Veranstaltung wird vom 26. bis 29. Juni 2012 im Pura Vida Resort auf Mallorca stattfinden.

20 Experten aus dem internationalen eTourismus-Bereich und aus angrenzenden Wissenschaftsdisziplinen werden auf dieser Nachfolgeveranstaltung des Ideacamps 2009 Fragestellungen des eTourismus diskutieren. Aus und zu den verschiedenen Perspektiven „Unternehmensorganisation“, „Unternehmen & ihre Kunden“, „Wissenschaft & Forschung“ und „Konsumenten“ werden teils völlig offene, teils moderierte Diskussionen mit klarer Zielfokussierung durchgeführt werden.

Konkrete Ziele des Workshops sind: Neues Wissen zu generieren und neue Impulse im Bereich des eTourismus zu setzen. Diese Ziele werden in einem Thesenpapier fixiert, veröffentlicht unter der CC-Lizenz.

Thema der Veranstaltung

 

Das Thema der Veranstaltung ist: Soziale Innovationen im Tourismus – ausgelöst durch die Digitalisierung der Gesellschaft. Darunter fallen folgende Fragestellungen und Themenkomplexe:

  • Perspektive „Konsumenten“:

Die Veränderungen touristischer Praktiken durch die digitalen Medien und die Digitalisierung in den verschiedenen Reisezyklen. Wie verändert sich der touristische Konsument? Schlagwörter: Collaborative Consumption, Social Graph, Veränderung der touristischen Praxis, Veränderung Informations- und Buchungsverhalten, Digital Divide, verändertes Mediennutzungsverhalten, veränderter Medienkonsum, Mensch-Maschine-Interaktion

  • Perspektive „Unternehmen & ihre Kunden“:

Die Strategien touristischer Anbieter zum Umgang mit einer digitalisierten Gesellschaft. Welchen Einfluss haben die Veränderungen auf Kundenseite und auf technologischer und kultureller Ebene auf die Vorgehensweise von Unternehmen in den Bereichen Marketing, Produktentwicklung, Vertrieb etc.? Schlagwörter: Crowdsourcing, Social Media Strategie, Contentstrategie, Strategie digitale Medien, Service Design, Kundenbindung und deren Organisation in digitalen Medien, Digitalisierung des Erlebnisses vor Ort, Kooperationen

  • Perspektive „Unternehmensorganisation“:

Enterprise 2.0 – Die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Unternehmenskultur. Schlagwörter: Open Innovation, Change Management, Wissensmanagement, Human Resources 2.0, Social Media Guideline, Führungskultur 2.0, Matrixunternehmen, Auswirkungen auf den Einkauf und die Produktion von Reiseveranstaltern, zukünftige Rolle von Reiseveranstaltern, Zusammenarbeit im Unternehmen, interne Kommunikation

  • Perspektive „Wissenschaft & (Markt-)Forschung“:

Die Veränderung von Paradigmen und Methoden durch die fortschreitende Digitalisierung der Gesellschaft. Schlagwörter: Soziale Netzwerkanalyse, Ethnographie, Netnographie, multirelationale und semantische Textanalyse, neuronale Methoden, Service Design, kulturalistisches Paradigma – was kann man aus neuen Forschungsmethoden lernen und wie kann man das in das Unternehmen zurückspielen.

Abgrenzung zu anderen Themen:

 

  • Es geht nicht um technische Innovationen, so wie zum Beispiel die Diskussion um verschiedene mobile Endgeräte und deren Leistung etc.
  • Die Produktpräsentation und die Features einzelner Internetplattformen und Geräte interessieren nicht.
  • Quantitative Ergebnisse sind weniger wichtig als die qualitative Herangehensweisen.